01.04.2012

Politisierung II

Und nochmal ein Schub Politik im Blog. Wie ich schon in meinem (auf Twitter überraschend echoreichen) ersten Beitrag der ab dann wöchentlichen Politischen KW erläuterte, will ich öffentlicher darüber berichten, was ich in meiner Tätigkeit als Politiker so tue, auch um mich selbst zu mehr Aktivität anzustacheln. Der andere Punkt dabei ist Transparenz.
Damit lebt auch eine schon vor einiger Zeit angelegte und dann weitgehend vergessene Seite auf, in der ich meinen Stand visuell schnell greifbar darstellen will: Projekte, Ämter, Posten. Zur Revitalisierung dieser Seite habe ich einen Punkt hinzugefügt, der die Einkünfte aus den von mir bekleideten Posten darstellt. Darauf kam ich übrigens, nachdem ich die entsprechende Seite bei meinem neuen Ratskollegen Oliver Büschgens sah. Ob ich Geld für meine neue Position als stellvertetendes Aufsichtsratmitglied der NEW mobil und aktiv GmbH erhalte, weiss ich momentan noch nicht, es ist mir erst kürzlich aufgefallen, dass das der Fall sein könnte. Ich denke, das merke ich dann zum 15. auf meinem Konto, ich halte es nicht für wichtig genug, jetzt groß nachzusuchen - entweder erhalte ich welches oder nicht, das sehe ich dann ja. Es ist nicht der Grund, warum ich mich für eine Funktion in dem für ÖPNV und Bäder zuständigen halbstädtischen Unternehmen interessiere, das ist vielmehr die Verbesserung meiner Möglichkeiten, im Bereich ÖPNV Einfluss zu nehmen.

Herzstück der Seite sollte aber von Anfang an das sein, was derzeit noch von einer Baustelle ersetzt wird: Eine Karte der Stadt (schon wegen des Maßstabs nur die Umrisse), auf der alle politischen Vorhaben eingetragen sind, bei denen ich maßgeblich mitgewirkt habe. Eingeteilt nach drei auf der Karte unterschiedlich gefärbten Kategorien: Aktuell in Arbeit, Erfolg, Misserfolg. Jeder eingefärbte Bereich würde dann zu Erläuterungen zum jeweiligen Vorhaben führen, das ist über eine Imagemap relativ einfach umsetzbar.
Was mir da noch fehlt ist eine Möglichkeit, Bilder bei Blogspot hochzuladen und regelmäßig ersetzen zu können, ohne dass die alte Bildversion als Dateileiche auf dem Server verbleibt und mit der Zeit meinen Speicherplatz füllt. Erst wenn ich das habe kann ich dieses Konzept auch umsetzen. Eine andere Einschränkung ist, dass es natürlich ortsneutrale oder verwaltungsinterne Vorhaben gibt, die auf einer Karte nicht verortet werden können. Die muss ich dann wohl neben der Karte listen, nicht sehr elegant, aber es funktioniert zumindest.

Politische KW 13-2012 folgt heute abend, als Hinweis bevor es jemand vermisst.

Keine Kommentare: