10.09.2007

Killer-Schwertträger


One of the most popular tropical aquarium fish, the green swordtail has been bred into various hybrid forms for the aquarium hobby due to its hardiness and suitability for community tanks.

Am Samstag habe ich von meinem Vater einige Schwertträger aus seinem durch Vermehrung überbesetzten, aber zum Ausgleich stark verkrauteten Becken erhalten.

Die musste ich durch die sehr anderen Wasserwerte (das Wasser bei meinem Vater ist sehr weich, meines eher hart) erstmal eingewöhnen, dann aber konnte ich sie aussetzen.
Die Fischlein waren zunächst recht verängstigt, wann immer sich etwas ausserhalb des Aquariums bewegte zischten sie auf den Boden und bewegten sich nicht mehr.

Das hat sich inzwischen geändert.
Und damit hat es sich auch mit der "Eignung als Gesellschaftsfisch".
Von gestern auf heute ist mein Guppy-Bestand von 7 auf 2 geschrumpft, bestehend aus einem erwachsenen Weibchen und einem Jungfisch, die restlichen 5 Jungfische wurden allem Anschein nach gefressen (mein Vater hatte mir zuvor versichert, die seien zu groß um gefressen zu werden - von wegen).
Die Amanogarnele ist verschreckt und hat sich in den Stein zurückgezogen, wenn ein Schwertträger sie an der Wasseroberfläche berührt springt sie ohne Anlauf mal eben über das halbe Becken. Ja, über, nicht durch, über (also unter der Abdeckung natürlich).
Das Dornauge ist vollkommen aufgescheucht.

Die Viecher suchen die ganze Zeit nach Unmengen von Futter und kacken andauernd.

Ich habe den verbliebenen Jungguppy in einen Brutkasten gesetzt.
Ein Gutes hatte die Sache ja: Mit den Guppys kam etwas Javamoos und Laichkraut und in dem befanden sich Turmdeckelschnecken, ein sehr nützlicher Aquarienbewohner, der ähnlich wie ein Regenwurm agiert.

WWas die verfressene, das Becken zukackende, räuberische und nach meinem Empfnden auch zu große Rotbrut angeht: Die kommt wieder raus.
Das geht so einfach nicht.

PS: Das Bild stammt von hier, meine Tiere sehen genauso aus.

1 Kommentar:

Verena hat gesagt…

Mein Guppy - und Black Molly - Nachwuchs wurde auch von den Schwertträgern gefressen. Allerdings war ich zu faul, um die Kleinen in ein anderes Becken zu setzen, um Schlimmeres zu verhindern. Dementsprechend starben alle - außer den Schwertträgern. Im Nachhinein irgendwie traurig.