06.12.2011

eBook-Land: Woche 6 und 7

Bücher im Verkauf: 3 | Davon Eigene: 1 | Einkünfte bisher: 6,00 € | Verkäufer: 6
So, Woche 6 war ja durch die ganze Geschichte mit amazon.de ausgefallen. Ich hatte einfach das Gefühl, dass es bei so einer umfassenden Aufregung in den Blogs wichtig war, sich erstmal ein Bild zu machen.
Jetzt, direkt vor Weihnachten und Jahresabschluss sammeln sich die Termine (ja, einschließlich Sonntag) doch recht eng, wodurch relativ wenig Bewegung im eBook-Bereich ist. Allerdings ist das auch genau die Zeit, in der die virtuelle Käuferschaft regelmäßig nachlässt, da lieber Weihnachtsgeschenke gekauft werden. Von Thanksgiving in Amerika ganz zu schweigen. So zumindest das, was ich bei Leuten, die schon länger dabei sind, raushöre.
Abseits der eigenen Veröffentlichungen geht es überraschend voran: Ich werde mich diese Woche mit zwei Autoren und einem Verleger treffen, die sich ebenfalls für das Thema interessieren. Darauf bin ich auf jeden Fall sehr gespannt.
Unterdessen sind meine eBooks seit dem 1. Dezember auch in den brandneuen Kindle-Abteilungen von amazon.it und amazon.es verfügbar, womit die Zahl der Orte, wo man mein Buch aktiv nicht kaufen kann auf 6 steigt.

Phase 1
Okay, mein Lulu-Passwort hätte ich schonmal wiedergefunden, leider generiert Calibre aber fehlerhafte ePubs aus meinen Mobi-Dateien. Das heisst, ich muss die ePubs mit einem eigenen Programm (etwa Sigil) erstellen. Da ich meinen Computer aber grade wegen sich ansammelnder Abstürze seit dem Wechsel des Prozessors (der alte ist bei Durchknallen einer Sicherung kross gebraten worden) auf eine Neuinstallation vorbereite, setze ich momentan keine neue Software auf.
Zumindest hat The Last American schonmal eine ISBN, wozu auch immer sowas bei eBooks gut sein soll. Einige Händler wie Apple (iBooks) und Barnes & Noble (Nook) verlangen die allerdings beim Einstellen ins dortige Angebot.

Phase 2
Es geht langsam voran:
Feuchten Fußes ist zu 60% fertig. Ich bin trotz des zäh gewordenen Verlaufs zuversichtlich, die restlichen 40% am kommenden Wochenende schreiben und das Ergebnis dann veröffentlichen zu können.
Die Version 2.0 von Dieses Cover ist Müll! Lernen Sie warum kommt in ähnlichem Tempo voran, wobei sich hier schwer abschätzen lässt, wie schnell das fertig wird. Ich bin mir noch nicht sicher, wie viel neuer Inhalt letztlich dazukommt, da inzwischen noch ein paar weitere Ideen einfließen (und andere wohl wieder rausfallen). Aber als kleinen Teaser und um diesen Text etwas hübscher aussehen zu lassen mal drei der neuen Bildbeispiele eingeschoben. Warum das Negativbeispiele sind, darf jeder mal selbst überlegen ;-) .
Und da ich gleich genau wie bei dem letzten Beitrag schon wieder direkt los muss (wie gesagt, der Dezember ist eng mit Terminen belegt) verabschiede ich mich diesmal nach einem etwas kürzeren Teil der eBook-Land-Reihe.
Nächste Woche dann wieder etwas ausführlicher.

Keine Kommentare: